Daran erkennst Du unseriöse Hundeverkäufer

//Daran erkennst Du unseriöse Hundeverkäufer

Daran erkennst Du unseriöse Hundeverkäufer

Du beabsichtigst einen Welpen zu kaufen? Auf die folgenden Punkte solltest Du  unbedingt achten wenn Du Dir einen Hund anschaust.

Stellst Du fest, dass einige Punkte zutreffen, kauf bitte keinen Hund aus Mitleid – damit stärkst Du nur Massenzuchten, Billigimporte und Hundehandel! Bitte melde Auffälligkeiten bei den zuständigen Ämtern und unterstütze den Tierschutz!

  • Er hat regelmäßig Welpen – auch zweimal im Jahr von derselben Hündin
  • Du hast keine Möglichkeit die Mutterhündin kennenzulernen oder sie ist in einem erbärmlichen Zustand
  • Die Hündin lehnt die Welpen ab und säugt sie nicht. (Vorzeigehündin = nicht die richtige Mutter)
  • Er gibt Welpen so früh wie möglich ab – manchmal schon mit 6 Wochen oder noch früher
  • Die Hunde wirken schlecht ernährt oder haben allzu dicke Bäuche (Wurmbefall)
  • Der Preis für einen Hund ist unverhältnismäßig im Gegensatz zu dem beim Züchter oder der Schutzgebühr im Tierschutz
  • Er verschickt Hunde und will Euch nicht einmal kennenlernen
  • Er geht nie ans Telefon und ist bei einem unangemeldetem Besuch nie zu Hause.
  • Er drängt zum Kauf, weil angeblich schon andere Interessenten warten
  • Es ist ihm egal, ob der Hund in die Familie passt
  • Gegen Zwingerhaltung erhebt er keinen Einspruch
  • Das Umfeld ist nicht sauber, es stinkt nach Kot und Urin
  • Die Hunde wirken nicht fit oder sind krank
  • Die Hunde dort schleichen geduckt umher und haben wenig Freude
  • Die Hunde dort sind aggressiv, ängstlich, schreckhaft, überaus sensibel oder scheu
  • Er kann nicht nachweisen, wo die Hunde herkommen (Massenzuchten im Ausland?)
  • Er kann weder nachweisen das er ein erfahrener Züchter ist oder zu einem Tierschutzverein gehört?
By | 2015-08-05T01:33:33+00:00 Juli 31st, 2012|Allgemein|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar